vergrößernverkleinern
Hansa Rostock v Jahn Regensburg  - 3. Liga
Marcel Ziemer ist derzeit Rostocks erfolgreichster Torjäger © Getty Images

Für das klamme Hansa Rostock zeichnet sich ein Lichtstreif am Horizont ab. Ein Investor soll bereit sein, sämtliche Verbindlichkeiten abzulösen. Doch dafür müssten erst Reformen her.

Der finanziell angeschlagene Drittligist Hansa Rostock soll einen zahlungskräftigen Investor gefunden haben. Ein Finanzexperte aus Broderstorf vor den Toren der Hansestadt ist angeblich bereit, die Verbindlichkeiten der Mecklenburger in Höhe von 21 Millionen Euro abzulösen. Dies berichtete am Mittwoch NDR 1 Radio MV und die Ostseezeitung.

Voraussetzung dafür sei allerdings, so der Hörfunksender weiter, dass die Profiabteilung aus dem Verein herausgelöst und in eine GmbH umgewandelt wird. Darüber könnte bereits bei einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung am Sonntag abgestimmt werden.

Die Hanseaten nehmen in der Tabelle derzeit den 15. Platz ein. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt drei Spieltage vor Saisonschluss fünf Punkte.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel