vergrößernverkleinern
Schiedsrichterin Riem Hussein gibt beim Spiel zwischen dem FSV Mainz 05 II und dem 1. FC Magdeburg ihr Debüt in der Dritten Liga © Getty Images

Schiedsrichterin Riem Hussein gibt am Freitag ihr Debüt im deutschen Profifußball.

Die 35-Jährige, die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) ab dieser Saison für die 3. Liga nominiert worden war, wurde für den zweiten Spieltag mit dem Spiel zwischen dem FSV Mainz 05 II und dem 1. FC Magdeburg (19.00 Uhr) betraut.

Die derzeit einzige weibliche Unparteiische im deutschen Profifußball ist Bibiana Steinhaus (Hannover).

Hussein, hauptberufliche Apothekerin, ist seit zehn Jahren für den DFB im Einsatz und leitete unter anderem das DFB-Pokalfinale der Frauen 2010.

Hussein, die 2012/2013 zur Schiedsrichterin des Jahres in Deutschland gekürt wurde, gehört zudem seit 2009 zu den Referees beim Weltverband FIFA.

"Ich für meinen Fall versuche jetzt, in der 3. Liga meine Leistung zu bringen, damit es auch gerechtfertigt ist, damit ich am Ende sagen kann, es hat nichts mit dem Geschlecht zu tun. Es hat allein was mit der Leistung zu tun", hatte Hussein unlängst gesagt. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel