vergrößernverkleinern
Hansa Rostock v SV Werder Bremen II  - 3. Liga
Hansa Rostock und Co. lockten über 100.000 Fans ins Stadion © Getty Images

Die 3. Liga hat dank der "Ostklubs" gleich zum Auftakt der neuen Saison einen Zuschauerrekord aufgestellt.

Die zehn Partien des 1. Spieltags sahen nach DFB-Angaben 109.602 Zuschauer und damit so viele wie noch nie an einem Spieltag seit Liga-Gründung 2008. Die bisherige Bestmarke stammte vom vorletzten Spieltag der vergangenen Saison, als 104.311 Besucher verzeichnet wurden.

Als besondere Trumpfkarte erweisen sich dabei wie erhofft die acht ehemaligen DDR-Oberligisten.

Bei ihren fünf Heimspielen wurden mehr als 82.000 Zuschauer gezählt, bei den fünf anderen waren es nur etwa 27.500.

Das Saison-Auftaktspiel zwischen dem 1. FC Magdeburg und Rot-Weiß Erfurt (2:1) sahen 23.079 Zuschauer, Dynamo Dresden zählte beim 4:1 gegen den VfB Stuttgart II sogar 25.300 Zuschauer, Hansa Rostock beim 1:2 gegen Werder Bremen II 15.600.

Auch die viert- und fünfthöchste Zuschauerzahl wurden bei "Ostklubs" verzeichnet: 9306 beim 2:0 von Energie Cottbus gegen den Halleschen FC, 8800 beim 0:0 von Erzgebirge Aue gegen den VfL Osnabrück. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel