vergrößernverkleinern
Dennis Engelmann (r.) fliegt in der Nachspielzeit vom Platz
Dennis Engelmann (r.) fliegt in der Nachspielzeit vom Platz © Getty Images

Der bislang ungeschlagene FCM verliert bei Fortuna Köln trotz zwischenzeitlicher Führung. Zwei Strafstöße stellen den Spielverlauf auf den Kopf. Die Rheinländer klettern.

Der 1. FC Magdeburg hat am 6. Spieltag der 3. Liga seine erste Saisonniederlage kassiert und damit den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Der frühere Europapokalsieger unterlag am Freitagabend bei Fortuna Köln mit 1:2 (1:2) und liegt mit elf Zählern weiter hinter dem punktgleichen Spitzenreiter Dynamo Dresden.

Die Fortuna bleibt im heimischen Stadion im Kölner Süden weiter ungeschlagen und ist mit nun acht Punkten bereits Fünfter.

Christian Beck (20.) hatte den Aufsteiger aus Magdeburg noch in Führung gebracht, durch zwei Foulelfmeter innerhalb von nur drei Minuten (27./30.) wurde das Spiel jedoch wenig später gedreht.

Zwei Mal wurde Michael Kessel gefoult, zwei Mal verwandelte Johannes Rahn den fälligen Strafstoß.

In der Nachspielzeit sah Kölns Dennis Engelmann zudem die Gelb-Rote Karte (90.+4)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel