vergrößernverkleinern
1. FSV Mainz 05 II v Erzgebirge Aue  - 3. Liga
Der Mainzer Lucas Höler (l.) und Philipp Riese im Zweikampf um den Ball © Getty Images

Die Sachsen verpassen den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz in der 3. Liga. Chemnitz klettert nach einem Erfolg gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart.

Erzgebirge Aue hat in der 3. Liga zwei Zähler liegen lassen und den vorübergehenden Sprung auf Platz zwei verpasst. Zum Auftakt des 10. Spieltags kam der Zweitliga-Absteiger im Duell beim direkten Verfolger FSV Mainz 05 II nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus, bleibt aber zumindest bis Mittwoch Tabellendritter. Dann können die Stuttgarter Kickers oder die SG Sonnenhof-Großaspach vorbeiziehen.

Louis Samson (32.) hatte die Sachsen zunächst in Führung gebracht, Alexander Hack (39.) für die Reserve des Bundesligisten ausgeglichen. Aues Mitabsteiger VfR Aalen sprang nach dem 3:1 (1:1) gegen den SV Wehen Wiesbaden zumindest vorübergehend auf Platz vier. Nach der Gäste-Führung durch Luca Schnellbacher (15.) trafen Dominick Drexler (38./90.+2) und Mika Ojala (86.) für die Badener.

Derweil kletterte der Chemnitzer FC durch einen 2:1 (2:1)-Erfolg über Tabellenschlusslicht VfB Stuttgart II auf Platz neun. Nach der Blitz-Führung für die Gäste durch Stuttgarts Borys Tascy (1.) drehten Anton Fink (20.) und Alexander Nandzik (34.) die Partie. Werder Bremen II bleibt nach dem 0:0 gegen Aufsteiger Würzburger Kickers Vorletzter.

Der Hallesche FC schaffte durch den 2:1 (2:0)-Sieg über Rot-Weiß Erfurt den Sprung ins sichere Tabellenmittelfeld. Osayamen Osawe (23.) und Sören Bertram (29.) hatten die Gastgeber in Führung gebracht, Mario Erb (62.) glückte nur noch der Anschlusstreffer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel