vergrößernverkleinern
Aias Aosman
Aias Aosman soll seinem Gegenspieler ins Gesicht gespuckt haben © Getty Images

Aias Aosman vom Drittligisten Dynamo Dresden ist ins Visier des Kontrollausschusses des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) geraten.

Der Kontrollausschuss leitete ein Ermittlungsverfahren gegen den 22 Jahre alten Mittelfeldspieler wegen des Verdachts einer Tätlichkeit gegen Gegenspieler Benjamin Schwarz im Spiel gegen Preußen Münster (0:0) ein.

Aosman soll Schwarz ins Gesicht gespuckt haben. Schiedsrichter Arne Aarnink (Nordhorn) erklärte auf Nachfrage, diese Szene nicht gesehen zu haben, weshalb der Kontrollausschuss nachträglich ermitteln kann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel