vergrößernverkleinern
Für Horst Steffen ist die Zeit in Stuttgart abgelaufen
Für Horst Steffen ist die Zeit in Stuttgart abgelaufen © Getty Images

Die Stuttgarter Kickers reagieren auf die Talfahrt der letzten Wochen und trennen sich von Horst Steffen. Ein Nachfolger mit Erfahrung aus der 2. Liga steht schon bereit.

Drittligist Stuttgarter Kickers hat sich von Trainer Horst Steffen (46) getrennt und Tomislav Stipic (36) zu dessen Nachfolger ernannt. "Dieser Schritt fällt besonders schwer. Nach einer intensiven Analyse sind wir aber nicht mehr davon überzeugt, dass wir in dieser Konstellation unsere Ziele erreichen werden", sagte Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer.

Steffen hatte sein Amt Ende September 2013 übernommen, die Kickers danach zunächst aus dem Tabellenkeller befreit und ins Mittelfeld der 3. Liga geführt. In der vergangenen Saison kämpften die Blauen lange um den Aufstieg in die 2. Bundesliga, stehen nach einer Talfahrt aktuell aber lediglich auf Rang 14.

Steffen war nach dem Rücktritt von Lucien Favre bei Borussia Mönchengladbach als möglicher Nachfolger gehandelt worden. In den letzten Wochen konnte er aber nicht unbedingt Eigenwerbung betreiben.

Stipic hatte seine erste Profitrainer-Station in der Vorsaison beim damaligen Zweitligisten Erzgebirge Aue und wird seinen neuen Job am kommenden Montag antreten. Im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II am Samstag wird Kickers-U23-Coach Alfred Kaminski auf der Bank Platz nehmen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel