vergrößernverkleinern
Elia Soriano (2.v.l.) schnürt einen Doppelpack für die Würzburger Kickers
Elia Soriano (2.v.l.) schnürt einen Doppelpack für die Würzburger Kickers © Getty Images

Die Aufstiegshoffnungen der Preußen erleiden einen Dämpfer. Bei den Kickers muss sich der Tabellenfünfte deutlich geschlagen geben. Der Aufsteiger klettert nach oben.

Preußen Münster hat im Aufstiegskampf einen Dämpfer erlitten. Das Team von Trainer Horst Steffen verlor das Nachholspiel des 22. Spieltags bei den Würzburger Kickers mit 0:3 (0:2).

Damit bleiben die Westfalen mit fünf Punkten Rückstand auf den begehrten Relegationsplatz drei Fünfter.

Vor heimischer Kulisse brachte Würzburgs Wintereinkauf Elia Soriano die Kickers früh per Doppelpack (3. und 10. Spielminute) auf die Siegerstraße.

In der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit (90.+1) erhöhte Innenverteidiger Royal-Dominique Fennell noch auf 3:0.

Durch den Sieg rückte der Aufsteiger mit nun 34 Punkten auf Platz sieben vor.

Die ursprünglich für den 24. Januar angesetzte Partie war aufgrund der winterlichen Verhältnisse verlegt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel