vergrößern verkleinern
Erfurt wurde für das Fehlverhalten seiner Fans bestraft
Erfurt wurde für das Fehlverhalten seiner Fans bestraft © Getty Images

Rot-Weiß Erfurt hat wegen wiederholten Fehlverhaltens seiner Fans eine harte Strafe kassiert.

Der DFB verurteilte die Thüringer zu einem Zuschauer-Teilauschluss beim Heimspiel gegen die Würzburger Kickers am Sonntag sowie einer Geldstrafe von 5000 Euro.

Außerdem wurde Erfurt die Auflage erteilt, dass seine Anhänger bis zur umbaubedingten Schließung der Stehplatz-Blöcke 5 und 6 – längstens jedoch bis zum Ende der laufenden Saison 2015/2016 – in besagten beiden Blöcken keine Block- und Zaunfahnen sowie Banner verwenden dürfen.

Ein weiteres Heimspiel unter teilweisem Ausschluss der Öffentlichkeit wird für ein Jahr zur Bewährung ausgesetzt.

Während des Erfurter Drittligaspiels gegen den 1. FC Magdeburg am 14. Dezember 2015 waren zwei Kinder im Erfurter Zuschauerblock verletzt worden.

Zuvor waren im Stadion pyrotechnische Gegenstände gezündet und in Richtung angrenzender Zuschauerblöcke geworfen beziehungsweise geschossen worden.

Fehlverhalten der Erfurter Anhänger gab es auch in den Spielen beim VfL Osnabrück am 24. Oktober 2015 und gegen Dynamo Dresden am 23. Januar 2016.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel