vergrößernverkleinern
VfL Osnabrueck v RW Erfurt - 3. Liga
Bastian Schulz (r.) und der VfL übernehmen die Tabellenführung © Getty Images

Der VfL Osnabrück hat sich an die Spitze der 3. Liga gesetzt. Gegen Rot-Weiß Erfurt fährt der VfL einen klaren Sieg ein und profitiert vom Patzer eines Zweitliga-Absteigers.

Drittligist VfL Osnabrück hat mit seinem dritten Sieg in Folge die Tabellenführung übernommen.

Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs setzte sich am 8. Spieltag gegen Rot-Weiß Erfurt mit 3:0 (1:0) durch und steht mit nun 17 Punkten vorerst an der Spitze. Der VfL profitierte dabei vom Ausrutscher des MSV Duisburg.

Der Zweitliga-Absteiger kam gegen Holstein Kiel nicht über ein 0:0 hinaus und liegt mit 15 Zählern auf Rang zwei.

Beide können schon am Mittwochabend allerdings wieder vom starken Aufsteiger Sportfreunde Lotte (14) überholt werden, der auf Relegationsrang drei liegt und gegen die SG Sonnenhof Großaspach antritt.

Der VfR Aalen (14) verspielte beim 1:1 (1:0) gegen den Halleschen FC wichtige Punkte und liegt auf Rang vier.

Zudem setzte sich der FSV Zwickau durch ein 4:0 (1:0) gegen Jahn Regensburg ein wenig von den Abstiegsplätzen ab, Marcel Bär (39./49./54.) erzielte dabei drei Tore.

Für Osnabrück schossen Bastian Schulz (25., Foulelfmeter), Kwasi Wriedt (60.) und Robert Kristo (86.) den wichtigen Sieg heraus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel