vergrößernverkleinern
MSV Duisburg v SC Paderborn - 3. Liga
Der MSV Duisburg fährt die nächsten drei Punkte für die Rückkehr in die 2. Liga ein © Getty Images

Der MSV Duisburg bleibt auch nach dem 6. Spieltag an der Spitze der 3. Liga. Für den FSV Frankfurt sieht es hingegen weiterhin düster aus. Regensburg patzt.

Der MSV Duisburg arbeitet weiter aussichtsreich an der direkten Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Ilja Grujew gewann am Samstag gegen Werder Bremen II mit 1:0 (1:0) und führt die dritte Liga auch nach dem 6. Spieltag an. Tugrul Erat (22.) erzielte das entscheidende Tor.

Erste Verfolger der Duisburger (14 Punkte) sind nun der VfR Aalen und Fortuna Köln (jeweils 12) auf den Plätzen zwei und drei.

Aalen war am Freitagabend nicht über ein 1:1 (1:0) im Heimspiel gegen Hansa Rostock hinausgekommen. Die Fortuna gewann am Samstag durch einen Treffer von Cauly Oliveira Souza (33.) gegen den Chemnitzer FC mit 1:0 (1:0).

Der SSV Jahn Regensburg (10) verspielte im Aufsteiger-Duell bei den Sportfreunden Lotte (11) eine Führung, unterlag noch 2:3 (2:1) und verpasste damit den Sprung auf Rang zwei.

Bei Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt wachsen nach dem 1:3 (1:1) gegen die SG Sonnenhof Großaspach (11) indes die Sorgen, die Hessen stehen mit vier Punkten im Tabellenkeller.

Auch für den punktgleichen 1. FC Magdeburg nimmt die junge Saison einen frustrierenden Verlauf. Der frühere Europapokalsieger unterlag bei der Zweitvertretung des FSV Mainz mit 0:1 (0:1).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel