vergrößernverkleinern
RW Erfurt v 1. FC Magdeburg - 3. Liga
Erfurt wurde wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger verurteilt © Getty Images

Das Sportgericht des DFB belegt Rot-Weiß Erfurt mit einer Geldstrafe. Wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger muss der Drittligist blechen.

Das Sportgericht des DFB hat den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro belegt.

Der Verein kann binnen 24 Stunden Einspruch gegen das Urteil einlegen.

Während des Liga-Heimspiels der Thüringer gegen den FSV Frankfurt am 4. Februar (1:0) war der Gästespieler La´Vere Corbin-Ong aus dem Zuschauerblock der Heimmannschaft rassistisch verunglimpft worden.

Weiter gab es diskriminierende Rufe in Richtung der im Frankfurter Zuschauerblock befindlichen Anhänger des Erfurter Ost-Rivalen Carl Zeiss Jena.

Nach Spielschluss kam es ferner zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Erfurter Zuschauern sowie Polizei und Ordnungsdienst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel