vergrößernverkleinern
Ronny König (M.) traf gegen Carl Zeiss Jena doppelt
Ronny König (M.) traf gegen Carl Zeiss Jena doppelt © Getty Images

Der FSV Zwickau kommt nach einem Rückstand gegen Carl Zeiss Jena zurück und schiebt sich in der Dritten Liga nach vorne. Ein Stürmer wird zum Matchwinner.

Der FSV Zwickau hat dank Stürmer Ronny König in der 3. Liga seinen Platz im gesicherten Mittelfeld gefestigt. König führte die Sachsen im Ostderby gegen Carl Zeiss Jena mit einem Doppelpack zum 2:1 (0:1). Zuvor hatte Dominik Bock (4.) die Gäste in Führung gebracht.

Zwickau feierte seinen vierten Saisonsieg und schob sich zum Ausklang des 13. Spieltages mit 16 Zählern auf den neunten Tabellenplatz vor. Jena steht mit 13 Punkten weiter in der Gefahrenzone.

König ließ bei beiden Toren Gegenspieler Marius Grösch schlecht aussehen. Beim 1:0 (37.) setzte er sich im Luftduell durch, vor dem 2:1 (49.) war der FSV-Stürmer im Strafraum cleverer und schob im Fallen ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel