vergrößernverkleinern
Christian Beck brachte den 1. FC Magdeburg gegen Lotte in Führung
Christian Beck brachte den 1. FC Magdeburg gegen Lotte in Führung © Getty Images

Der 1. FC Magdeburg gewinnt gegen Lotte und macht den Kampf um den Herbst-Titel spannend. Erfurt kassiert einen Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt.

Der 1. FC Magdeburg hat im Kampf um die Herbstmeisterschaft in der 3. Liga vorgelegt.

Die Mannschaft von Trainer Jens Härtel gewann zum Abschluss der Hinrunde 2:0 (2:0) gegen Sportfreunde Lotte und sicherte sich damit zum Auftakt des 19. Spieltages erstmals in dieser Saison die Tabellenführung. Der bisherige Spitzenreiter SC Paderborn empfängt am Samstag im Spitzenspiel den Vierten Fortuna Köln (DATENCENTER: Die Tabelle).

Schlusslicht Rot-Weiß Erfurt kassierte nach zuvor zwei Unentschieden im dritten Spiel unter seinem neuen Trainer Stefan Emmerling mit 1:4 (0:2) bei den Würzburger Kickers seine erste Niederlage. Orhan Ademi (27./71.), Patrick Göbel (43.) und Felix Müller (86., Foulelfmeter) machten den fünften Sieg des Zweitligaabsteigers in Folge perfekt. Andre Laurito (74.) traf für Erfurt.

In Magdeburg gelang Christian Beck bereits in der achten Minute die Führung für die Gastgeber, die fünf Minuten zuvor durch Nils Butzen bereits am Aluminium gescheitert waren. Christopher Handke (44.) erhöhte dann noch vor der Pause. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel