vergrößernverkleinern
Heribert Bruchhagen ist seit 2003 Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt

Vorstandsboss Heribert Bruchhagen ist nach den jüngsten Fehlentscheidungen der Schiedsrichter gegen Eintracht Frankfurt sauer auf die Unparteiischen.

"Wir haben die Nase voll von den gravierenden Entscheidungen", sagte Bruchhagen am Sonntag im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1: "Wir sind total unzufrieden mit den Schiedsrichter-Leistungen."

Die Hessen waren in den zurückliegenden beiden Partien gegen den FC Augsburg (0:1) und bei Schalke 04 (2:2) benachteiligt worden. Parteilichkeit wollte Bruchhagen Schiedsrichter Markus Schmidt, der die Partie in Gelsenkirchen leitete, aber nicht vorwerfen: "Er hat uns schon öfter gepfiffen. Er ist über jeden Zweifel erhaben."

Referee Schmidt hatte einen Elfmeter gegen Frankfurt gepfiffen, als Eintracht-Verteidiger Slobodan Medojevic bei einer Grätsche den Ball an den Arm bekommen hatte: "Einen solchen Elfmeter zu geben - mit einer solchen Entschlossenheit, denn er hat ja nicht gezögert, sondern er hat gleich auf den Punkt gezeigt – dann kommt man in die Situation wo man sagt: 'Verdammt nochmal, jetzt reicht es aber'", schimpfte Bruchhagen weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel