vergrößernverkleinern
Fredi Bobic und Guido Buchwald waren schon als Spieler für den VfB Stuttgart aktiv
Fredi Bobic und Guido Buchwald waren schon als Spieler für den VfB Stuttgart aktiv © getty

Guido Buchwald hat die Entwicklung des VfB Stuttgart in den letzten Jahren harsch kritisiert.

Das Mitglied des VfB-Ehrenrates und Kandidat für den geplanten Sportbeirat des Klubs sagte bei SPORT1: "Der VfB Stuttgart müsste eigentlich unter den Top-5, Top-6 spielen. In den vergangenen Jahren ist es aber immer nur bergab gegangen. Natürlich werden die Verantwortlichen dementsprechend kritisiert."

Mit dem Kader hätte der VfB durchaus Ansprüche auf einen Platz im oberen Tabellendrittel. "Die Mannschaft ist bestimmt eine der teuersten der Bundesliga. Die einzelnen Spieler haben die Qualität mit Teams, die um die Europa-League-Plätze spielen, mitzuhalten", sagte Buchwald.

Den mäßigen Saisonstart mit einem Punkt aus zwei Spielen unter dem neuen Trainer Armin Veh sieht Buchwald gelassen. "Wir müssen ihn in Ruhe arbeiten lassen und die Vorrunde abwarten. Dann kann man ein erstes Resümee ziehen, ob sich der VfB weiterentwickelt hat."

Die anstehende Mitgliederabstimmung zur Ausgliederung der Fußballabteilung in eine Kapitalgesellschaft begrüßt der Weltmeister von 1990: "Es ist finanziell absolut notwendig, dass die Ausgliederung kommt. Wir brauchen Kapital. Ich hoffe, dass sie sehr schnell kommt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel