vergrößernverkleinern
Nico Schulz (r.) sah in der Nachspielzeit gegen den SC Freiburg die Rote Karte

Hertha-Profi Nico Schulz wurde nach seiner Roten Karte im Spiel der Berliner beim SC Freiburg (2:2) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Strafe von zwei Spielen belegt.

Der Außenspieler war in der Nachspielzeit von Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) des Feldes verwiesen worden.

Gegen das Urteil kann allerdings innerhalb von 24 Stunden eine mündliche Verhandlung beantragt werden.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel