vergrößernverkleinern
Vedad Ibisevic fehlt dem VfB Stuttgart möglicherweise gegen Borussia Dortmund
Vedad Ibisevic fehlt dem VfB Stuttgart möglicherweise gegen Borussia Dortmund

Bundesliga-Schlusslicht VfB Stuttgart bangt am Mittwoch im Spiel bei Borussia Dortmund um den Einsatz von Torjäger Vedad Ibisevic.

Der 30 Jahre alte Bosnier ist krank und muss laut Trainer Armin Veh Antibiotika nehmen.

Ibisevic könne auf keinen Fall "90 Minuten spielen. Er fährt aber mit, er will unbedingt dabei sein. Das zeigt, dass er vom Charakter her keiner ist, der wegläuft", sagte Veh am Dienstag.

Verzichten müssen die Schwaben auf Alexandru Maxim, der ebenfalls krank ist. Angreifer Daniel Ginczek ist zudem nach langer Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses noch kein Thema für Dortmund.

Der VfB hat bisher nur einen Punkt geholt, die Unruhe im Umfeld ist entsprechend groß. "Die Gesamtsituation ist natürlich schwierig. Das spüre ich, dass es unruhig ist. Das tut uns überhaupt nicht gut", meinte Veh.

Er hofft nun, "dass wir noch enger zusammenrücken. Aus allen negativen Dingen kann man auch was Positives rausziehen. Das müssen wir auf dem Platz zeigen. Wir können uns nur selbst helfen", fügte der VfB-Coach an, der in seiner Mannschaft noch keine Tendenzen zur Resignation festgestellt hat: "Ich habe das bisher nicht erkannt, das lasse ich auch nicht zu. Selbstmitleid ist kein guter Wegbegleiter."

Trotz der prekären Lage habe man in Dortmund, so Veh, "eine Chance, etwas zu holen. das wäre eine geile Kiste, das wäre ein Wahnsinns-Break, so gehen wir da rein."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel