vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp hat mehr Spiele als Trainer des BVB vorzuweisen als jeder seiner Vorgänger

Jürgen Klopp wird beim deutschen Vizemeister Borussia Dortmund im Heimspiel am Mittwoch (20. 00 Uhr) gegen den VfB Stuttgart zum insgesamt 209. Mal auf der Trainerbank sitzen.

Damit löst der 47-Jährige laut DFB-Statistik Ottmar Hitzfeld als Rekordtrainer ab, der die Westfalen von 1991 bis 1997 in 208 Liga-Begegnungen betreute.

Hitzfeld hat gemäß anderer Statistiken nur 207 Spiele.

"DFB.de" zählt jedoch auch die Begegnung im September 1992 in Köln mit, die der Fußball-Lehrer wegen einer Verletzung nicht vor Ort erlebte.

Im Amt war er dennoch, Aufstellung und Spielvorbereitung lagen in seiner Verantwortung.

Schon aufgrund seiner Amtszeit schrieb Klopp Vereinsgeschichte.

Die laufende Saison ist bereits die siebte seit er 2008 vom FSV Mainz 05 nach Dortmund kam.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel