vergrößernverkleinern
Paul Verhaegh erzielt den entscheidenden Treffer per Elfmeter

Jos Luhukay kann mit Hertha BSC gegen seinen Ex-Klub FC Augsburg einfach nicht gewinnen.

Die Berliner unterlagen beim FCA mit 0:1 (0:1), blieben damit auch im fünften Anlauf in der Fußball-Bundesliga sieglos und erlebten vier Tage nach dem ersten Saisonsieg gegen Wolfsburg einen erneuten Rückschlag.

Während sich das Team des Niederländers Luhukay, der Augsburg 2011 in die Bundesliga geführt hatte, wieder nach unten orientieren muss, ist die Tendenz bei den Schwaben deutlich positiv. Nach dem dritten Sieg aus den vergangenen vier Spielen liegt die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl im oberen Mittelfeld.

Paul Verhaegh brachte den vor der Pause überlegenen FCA vor 28. 532 Zuschauern in der 27. Minute per Elfmeter in Führung.

Vorausgegangen war ein Foul von Hertha-Keeper Thomas Kraft an Raul Bobadilla. Die Entscheidung von Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) war hart, aber vertretbar.

Insgesamt zeigte der FCA mehr Engagement als die Hertha, die zum vierten Mal in Folge gegen Augsburg nicht traf, und verdiente sich so den Dreier.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel