vergrößernverkleinern
Manuel Neuer wechselte 2011 von Schalke 04 zum FC Bayern

Am Schlusstag der Wiesn in München hat der FC Bayern München seinen traditionellen Besuch auf dem Oktoberfest hinter sich gebracht.

Am Sonntagnachmittag begaben sich Spieler, Trainer und Funktionäre des Rekordmeisters zum Käfer-Zelt auf der Theresienwiese, 2000 Schaulustige erwarteten den Teambus, der sie dort absetzte.

Nicht im Gefährt saß Torwart Manuel Neuer, der sich verspätete und mit der U-Bahn nachreiste, gar nicht dabei war Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger, der sich mit einer Angina entschuldigen ließ.

Ihre Premiere auf der Wiesn feierten derweil die Neuzugänge Xabi Alonso, Robert Lewandowski, Medhi Benatia, Juan Bernat, Sebastian Rode und Pepe Reina.

Nach Angaben des Klubs verließ Trainer Pep Guardiola die Feier früh: Er reiste noch nach Italien, um am Sonntagabend den nächsten Champions-League-Gegner AS Rom zu beobachten.

Den Spielern hinterließ er laut Sportvorstand Matthias Sammer folgende Ansage: "Es muss gefeiert werden! Das hat der Trainer so angeordnet."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel