vergrößernverkleinern
Daniel Ginczek erzielt gegen Schwaikheim drei Treffer

Die Personalsituation bei VfB Stuttgart entspannt sich.

Daniel Ginczek und Daniel Didavi nahmen am Freitag erstmals wieder am Mannschaftstraining der Schwaben teil.

Bereits am Dienstag war Adam Hlousek nach auskuriertem Muskelfaserriss zurückgekehrt.

Spielmacher Didavi hatte zuletzt wegen einer Oberschenkelzerrung pausieren müssen. Torjäger Ginczek musste wegen einer Reizung am Knie kürzertreten.

Ginczek, der im Sommer aus Nürnberg gekommen war, hat wegen der Folgen eines Kreuzbandrisses in dieser Saison noch kein Bundesligaspiel bestritten.

Der VfB belegt derzeit mit nur fünf Punkten aus sieben Spielen den 16. Platz. Nach der Länderspielpause treffen die Schwaben am 18. Oktober zuhause auf den Tabellenvierten Bayer Leverkusen.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel