vergrößernverkleinern
Willi Lemke verlässt Werder Bremen nach fast 30 Jahren

Willi Lemke könnte sich schon vor dem Ende seiner Amtszeit 2016 als Aufsichtsratsvorsitzender des Bundesligisten Werder Bremen zurückziehen.

Wie der "Weser-Kurier" berichtet, kündigte der 68-Jährige während einer Diskussionsveranstaltung am Dienstag in Bremen an, sein Amt nicht mehr bis zum Ende ausüben zu wollen.

Als Nachfolger brachte Lemke Ex-Nationalspieler Marco Bode ins Gespräch. Er hoffe, dass Bode dem Ansinnen zustimmen werde - nicht erst 2016, sondern schon früher, sagte Lemke.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel