Hans-Joachim Watzke möchte sich an einem Transferpoker um Nationalspieler Marco Reus nicht beteiligen.

Vor dem Abflug zum Champions-League-Spiel bei Galatasary Istanbul äußerte sich der Geschäftsführer von Borussia Dortmund kurz und knapp zu den erneuten Wechselgerüchten von Reus zum FC Bayern: "Rummenigge ist so. Und mehr gibt es dazu nicht zu sagen."

Am Montag hatte Karl-Heinz Rummenigge die Spekulationen über eine Verpflichtung von Reus neu befeuert.

Vor dem Abflug zum Champions-League-Duell beim AS Rom sagte der Vorstandvorsitzende des FC Bayern: "Ich muss offen und ehrlich sagen, wir werden das in aller Ruhe intern diskutieren und dann eine Entscheidung fällen."

Reus kann den BVB zum Ende der Saison offenbar für 25 Millionen Euro verlassen.

"Am Ende des Tages muss der Spieler das ja auch entscheiden. Die Klausel ist bekannt, mehr möchte ich dazu gar nicht sagen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel