Werder Bremens Ikone Uli Borowka hat die aktuelle sportliche Führung um Manager Thomas Eichin und Trainer Robin Dutt hart kritisiert.

"Die beiden sind seit anderhalb Jahren da und aus meiner Sicht ist das Projekt Dutt/Eichin gescheitert", sagte der 52 Jahre alte Ex-Werder-Profi im Gespräch mit SPORT1.

Vor allem die sportlichen Kennzahlen machen Borowka Sorgen. "Ich sehe überhaupt keine Entwicklung in der Mannschaft", stellte Borowka klar, "wenn man in jedem Jahr um die 60 Gegentore bekommt, wird man nicht in der oberen Tabellenhälfte mitspielen. Das ist Fakt."

Nach dem 0:6 in München am 8. Spieltag hat Werder nun bereits 22 Gegentreffer kassiert.

Borowka knüpft die Zukunft des erfolglosen Führungsduos nach dem schwächsten Werder-Saisonstart der Bundesliga-Geschichte sogar aneinander.

"Wenn der eine gehen muss, muss der andere eigentlich mitgehen."

Borowka absolvierte als Profi 328 Pflichtspiele für Werder Bremen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel