vergrößernverkleinern
Änis Ben-Hatira zog sich eine Muskelverletzung zu

Bundesligist Hertha BSC muss am Dienstag in der zweiten Runde des DFB-Pokals bei Drittligist Arminia Bielefeld (19.00 Uhr) um den Einsatz von Änis Ben-Hatira und Nico Schulz bangen.

"Beide Spieler zogen sich Muskelverletzungen zu und werden am Sonntag untersucht. Es sieht eher so aus, als würden sie es bis Dienstag nicht schaffen", sagte Herthas Trainer Jos Luhukay.

Ben-Hatira hatte die Berliner im Bundesliga-Heimspiel gegen den Hamburger SV mit zwei Toren (59./85.) zum 3:0-Sieg geführt und wurde kurz vor Ende der Partie behandelt. Schulz musste bereits zur Halbzeit durch Marcel Ndjeng ersetzt werden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel