vergrößernverkleinern
Schalke 04 möchte Max Meyer nicht für die U19-EM abstellen

Jungstar Max Meyer könnte für Trainer Roberto Di Matteo beim FC Schalke 04 zum ersten Problem werden.

Der 19 Jahre alte Publikumsliebling kam beim 0:1 (0:0) bei Bayer Leverkusen erneut erst in der Schlussphase zum Einsatz und reagierte sauer.

"Ich habe keine Ahnung, warum ich nicht eher reingekommen bin", sagte Meyer, der unter Di Matteos Vorgänger Jens Keller auf der Zehn gesetzt war.

Eine Erklärung dafür, dass er bislang vorwiegend auf der Bank sitzen musste, hat der U-21-Nationalspieler vom neuen Coach noch nicht erhalten.

"Mit mir hat der Trainer bisher nicht gesprochen", berichtete Meyer, der erst in der 89. Minute eingewechselt worden war: "Vielleicht werde ich ihn irgendwann mal fragen."

Sportvorstand Horst Heldt versuchte, den ersten Brandherd sofort zu löschen.

"Es ist klar, dass wir Max in Zukunft brauchen", sagte der Schalker Manager, "wir haben einen neuen Trainer, der sich jetzt erstmal ein Bild verschafft."

In Leverkusen fehlte Kevin-Prince Boateng, in den ersten beiden Spielen unter Di Matteo auf der Zehner-Position, verletzt. Diesmal zog der Italiener den gelernten Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting dem Jungstar Meyer vor.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel