vergrößernverkleinern
Hans-Joachim Watzke ist seit 2005 Geschäftsführer beim BVB

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke schließt trotz der sportlichen Krise beim BVB Spielerkäufe in der Winterpause aus.

"Wenn alle wieder fit und im Rhythmus sind, haben wir einen exzellenten Kader - daran gibt es nichts zu rütteln. Deshalb wäre es gegenwärtig auch Unsinn, über Nachkäufe oder Ähnliches zu diskutieren", sagte Watzke der "Sport Bild".

Dortmund rangiert aktuell auf dem 15. Tabellenplatz. Nach dem Fehlstart in der Bundesliga schreibt Watzke kurzfristig alle Saisonziele ab: "Wir müssen jetzt erst mal aus der Abstiegszone rauskommen, das sollte jedem Spieler bewusst sein."

Der 55-Jährige nimmt die Spieler in die Pflicht: "Wir sind nicht Fünfzehnter aufgrund böser Mächte. Ich erwarte von jedem Einzelnen, dass er sich und die Situation kritisch reflektiert. Am Ende müssen wir unsere Probleme auf dem Platz lösen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel