vergrößernverkleinern
In den Fokus rückt aber schon nach elf Sekunden ein anderer Königsblauer: Julian Draxler vertritt sich nach einem Zweikampf mit Paul Verhaegh das Bein und fasst sich an den rechten hinteren Oberschenkel
Julian Draxler spielt seit 2001 auf Schalke

Weltmeister Julian Draxler vom Bundesligisten Schalke 04 ist am Dienstagabend wegen eines Teilabrisses der Semimembranosus-Sehne im rechten Oberschenkel operiert worden.

Das bestätigte Trainer Roberto Di Matteo in der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel am Mittwoch bei Sporting Lissabon.

"Ich hoffe, dass alles gut geht und er sich so schnell wie möglich wieder erholt", sagte der Italiener.

Draxler selbst hatte zuvor bei Facebook ein Bild bei Facebook gepostet, das ihm auf dem Weg mit dem Jet zum Krankenhaus zeigte.

Draxler hatte die Verletzung im Bundesligaspiel am vergangenen Freitag gegen den FC Augsburg bereits nach elf Sekunden erlitten.

Der 21-Jährige fällt zumindest bis zur Winterpause aus. "Er ist ein großer Verlust", sagte Di Matteo, "es gibt nur wenige Talente wie ihn in der Welt. Ihn kann man nicht einfach so ersetzen."

Inklusive Draxler fehlen dem Schalker Coach im Estadio Jose Alvalade sieben verletzte Spieler. Offen ist zudem, ob Kevin-Prince Boateng (Sprunggelenksprobleme) und Sidney Sam (muskuläre Probleme) zur Verfügung stehen.

"Kevin ist ein wichtiger Spieler, der der Mannschaft sicherlich viel bringt", erklärte Di Matteo, "wir müssen das Abschlusstraining abwarten."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel