Tim Wiese widerspricht Meldungen, dass er beim anstehenden Event von World Wrestling Entertainment (WWE) in Frankfurt aktiv involviert sein wird.

Er sitze "nur im Publikum", sagte der ehemalige Nationalkeeper der "Kreiszeitung Syke": "Ich will mir das mal aus der Nähe anschauen. Ich war noch nie beim Wrestling. Ich bin gespannt, was da wirklich abgeht."

Wiese steht mit der Wrestlingliga der Welt in Verhandlungen über ein Engagement als Showkämpfer. Berichten, dass er in Frankfurt ein so genanntes "Tryout", eine Art Probetraining hinter den Kulissen absolvieren wird, widerspricht Wiese nicht explizit. Mit der Ringkarriere kokettiert er jedenfalls weiterhin: "Klar, da geht es richtig zur Sache. Aber ich habe mich ja auch früher ohne Furcht in jeden Ball geschmissen."

Gegenüber SPORT1 hatte Wiese zuletzt erklärt: "In Deutschland wird Wrestling ein bisschen belächelt. In Amerika gibt es einen richtigen Hype. Dort ist es Sportart Nummer drei oder vier. Es ist spannend und man verdient viel Geld. Und es ist Show. Schauen wir mal, was wird."

Hier weiterlesen: Tim Wiese - Mit Fußball nichts mehr am Hut

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel