vergrößernverkleinern
Marco Reus (l.) und Toni Kroos beim Länderspiel gegen Schottland

Toni Kross von Real Madrid traut seinem Nationalmannschaftskollegen Marco Reus zu, bei jedem Spitzenverein Europas Stammspieler zu werden.

"Dortmund, Barcelona, Real oder Bayern - Marco Reus wird sich durchsetzen, wo auch immer. Bei seinen Qualitäten und seiner Vertrags-Konstellation ist er nun gefragt", sagte der Mittelfeldspieler: "Er ist schlau genug, die richtige Entscheidung zu treffen."

Marco Reus hat eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag stehen, die es ihm erlaubt, für 25 Millionen seinen aktuellen Verein Borussia Dortmund zu verlassen. Mehrere Top-Klubs bemühen sich um den Offensivmann.

Kroos freut sich derweil auf das Duell Weltmeister Deutschland gegen Europameister Spanien (Di., ab 20.15 Uhr LIVE im Radio auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER) - und Spiel gegen seine Teamkollegen von Champions-League-Sieger Madrid: "Gegen Mitspieler aus dem eigenen Klub zu spielen, ist immer etwas Besonderes. Denn man kennt sie besser als normale Gegner."

Er fügt an: "Ich bin komplett in Spanien und bei Real angekommen."

Kroos ist mit dem DFB-Team noch auf der Suche nach der Topform des Sommers, als Deutschland am 13. Juli den WM-Titel gewann. Von fünf Spielen gingen zwei verloren (zwei Siege, ein Remis).

Trotzdem teilt Kroos mit: "Auch eine Niederlage gegen die Spanier kann uns dieses Jahr nicht mehr versauen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel