vergrößernverkleinern
Marco Reus erzielte gegen Galatasaray Istanbul das 1:0
Marco Reus spielt seit 2012 für den BVB

Der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund kann im Bundesligaspiel am Samstag bei Aufsteiger SC Paderborn wieder auf Nationalspieler Marco Reus zurückgreifen.

Nach seiner im Spiel gegen seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach (1:0) erlittenen Sprunggelenkverletzung ist der Offensivspieler am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Beim Test gegen den Regionalligisten TSV Havelse (2:1) spielte Reus zudem eine Halbzeit lang.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit gaben auch die langzeitverletzten Nuri Sahin und Jakub Blaszczykowski ihr Comeback.

Der türkische Nationalspieler Sahin hatte wegen einer Entzündung im Knie fünf Monate pausiert, der Pole Blaszczykowski fehlte dem BVB nach seinem Kreuzbandriss zehn Monate.

Reus hatte sich eine Bänder- und Sehnenzerrung sowie ein Knochenödem im linken Sprunggelenk zugezogen und musste Bundestrainer Joachim Löw für das EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar (4:0) und das Länderspiel am Dienstag in Vigo gegen Europameister Spanien absagen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel