vergrößernverkleinern
Anthony Ujah-1. FC Köln-FC Schalke 04-Tor
Anthony Ujah trifft auf Schalke zur Kölner Führung © getty

Gelsenkirchen - Schalke 04 strauchelt in der Liga und sackt ab. Der 1. FC Köln trifft mit dem ersten Torschuss und beendet eine Negativserie.

Schalke 04 ist nach dem Achtelfinaleinzug in der Champions League in der Bundesliga ausgerutscht. Drei Tage nach dem 1:0 bei NK Maribor kassierten die Königsblauen eine völlig überraschende 1:2 (0:0)-Heimpleite gegen den Aufsteiger 1. FC Köln.

Anthony Ujah mit seinem sechsten Saisontor (47.) und Matthias Lehmann mit einem verwandelten Foulelfmeter (67.) sicherten den Rheinländern, die zuvor drei Spiele in Folge verloren hatten, den ersten Sieg in Gelsenkirchen seit 21 Jahren. Leroy Sane (85.) gelang per Kopf das Anschlusstor.

Die lange Zeit deutlich überlegenen Schalker büßten im Rennen um die Plätze für die Königsklasse drei fest eingeplante Punkte ein. Köln setzte sich mit dem vierten Auswärtssieg der Saison wieder von den Abstiegsplätzen ab (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Meyer kehrt zurück

Rotation kam für Schalke-Trainer Roberto Di Matteo nicht infrage. Dafür fehlten dem Italiener mit weiterhin acht Verletzten die Alternativen.

Lediglich auf einer Position stellte er um: Goldjunge Max Meyer, der mit seinem Tor Schalke in die K.o.-Runde der Königsklasse geschossen hatte, rückte wieder in die Startelf.

Marco Höger fiel wegen muskulärer Probleme aus. Sein Kölner Kollege Peter Stöger wechselte gegenüber dem 1:2 gegen Augsburg auch nur einmal: Lehmann kehrte nach Gelbsperre zurück, dafür musste Miso Brecko auf die Bank.

Gegen dicht gestaffelte Kölner entwickelte sich von Beginn an ein Geduldsspiel für die Gelsenkirchener, die bis zum Strafraum genau und schnell kombinierten.

Choupo-Moting vergibt freistehend

Der letzte Pass in die Spitze kam zunächst jedoch nicht an. So dauerte es bis zur 22. Minute, ehe Eric Maxim Choupo-Moting die erste Torchance hatte. Der Kameruner verfehlte freistehend allerdings deutlich das Ziel.

Kölns zaghafte Konterversuche endeten meist schon weit vor dem Schalker Strafraum. Die Königsblauen, die immer dominanter wurden, näherten sich dagegen dem Ziel an: Bei Meyers abgefäschtem Distanzschuss (26.) und Tranquillo Barnettas Direktabnahme (30.) fehlte nicht mehr viel.

7:0 Schüsse standen zur Pause zu Buche. Doch das erste Tor fiel beim ersten Kölner Schuss.

Gerhardt als Vorbereiter

Yannick Gerhardt setzte Ujah ein, der die Gäste völlig überraschend in Führung brachte. Nur sieben Minuten später verhinderte Torhüter Ralf Fährmann gegen Dusan Svento einen höheren Rückstand.

Beim Elfmeter nach einem Foul von Benedikt Höwedes an Pawel Olkowski war der Schalke-Keeper machtlos.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel