vergrößernverkleinern
Unter Gerd Niebaum gewann der BVB 1997 die Champions League
Gerd Niebaum muss sich vor Gericht verantworten © imago

Der ehemalige Präsident von Borussia Dortmund, Gerd Niebaum, muss sich ab dem 9. Januar vor Gericht verantworten.

Einen entsprechenden Bericht der Sport Bild bestätigte Richter Alexander Donschen vom Landgericht Dortmund am Montag.

Die Staatsanwaltschaft wirft Niebaum unter anderem Untreue, Kreditbetrug und Urkundenfälschung vor.

Anklage wurde bereits im Jahr 2011 gegen den 66-Jährigen erhoben, nun kommt es zur Hauptverhandlung.

Niebaum war im November 2004 in der schweren Finanzkrise als BVB-Präsident zurückgetreten.

Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft beziehen sich auf einen Zeitraum ab 2005.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel