Die 18 Bundesligisten haben im zweiten Anlauf die Einführung der Torlinientechnik beschlossen.

Das ergab eine Abstimmung im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des Ligaverbandes am Donnerstag in Frankfurt/Main.

Die erforderliche Zweidrittel-Mehrheit stimmte für die technische Unterstützung der Schiedsrichter.

Eine Einführung wird aber erst zur Saison 2015/16 erfolgen.

Bei der Frage nach dem System hat sich der Ligavorstand nach einer Empfehlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) für das aus dem Tennis bekannte britische Hawk-Eye-System entschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel