vergrößernverkleinern
Pierre-Michel Lasogga könnte wieder auf der Bank Platz nehmen müssen
Pierre-Michel Lasogga könnte wieder auf der Bank Platz nehmen müssen © getty

Torjäger Pierre-Michel Lasogga vom Hamburger SV droht im Bundesliga-Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 erneut ein Platz auf der Reservebank.

"Sein Einsatz ist noch offen", sagte HSV-Trainer Joe Zinnbauer vor der Partie am Sonntag (15.30 Uhr).

Der beste Hamburger Torjäger der vergangenen Saison befand sich zuletzt in einer Formkrise (2 Saisontore) und war am vergangenen Wochenende beim FC Augsburg (1:3) erstmals durch Artjoms Rudnevs in der Startelf ersetzt worden.

"Ich werde schauen, wie sich die beiden in den verbleibenden Trainingseinheiten präsentieren", sagte Zinnbauer und ließ sich auf der Pressekonferenz am Freitag nicht in die Karten gucken: "Momentan machen beide einen guten Eindruck."

Der HSV-Coach hofft gegen die zuletzt fünf Spiele hintereinander sieglosen Mainzer auf den dritten Heimsieg in Folge.

"Die Jungs müssen ihren Kopf einschalten. Sie wissen genau, was sie abrufen müssen. In den Heimspielen haben wir das zuletzt gemacht", sagte Zinnbauer, der die Eingespieltheit der Gäste hervorhob: "Zudem haben sie einen guten Trainer und spielen taktisch sehr diszipliniert." Mainz hat als Zehnter (16 Punkte) vier Zähler mehr auf dem Konto als der HSV, der vor dem 14. Spieltag auf Platz 17 stand.

Verzichten müssen die Hanseaten am Sonntag auf Heiko Westermann. Der Innenverteidiger zog sich in Augsburg einen Innenbandriss im linken Knie zu und fällt für den Rest der Hinrunde aus.

Der Brasilianer Cleber, Gojko Kacar oder Slobodan Rajkovic gelten als Kandidaten für den vakanten Platz in der Abwehrzentrale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel