vergrößernverkleinern
Gesucht und gefunden: Holger Badstuber (l.) und Pep Guardiola
Holger Badstuber (l.) erlitt Mitte September einen Muskelsehnenriss im Oberschenkel © imago

Nationalspieler Holger Badstuber (25) ist knapp drei Monate nach seinem Muskelsehnenriss im Oberschenkel wieder ins Training von Spitzenreiter Bayern München zurückgekehrt.

Der Innenverteidiger absolvierte unter der Leitung von Fitnesscoach Holger Broich 30 Minuten Koordinationstraining und Ballgewöhnung, anschließend legte er noch eine 30-minütige Laufeinheit ein.

In den kommenden Tagen bis zum Beginn der Winterpause wird Badstuber sein Aufbauprogramm weiter fortsetzen. Wann er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, ist derzeit aber noch offen.

Badstuber hatte sich Mitte September im Spiel gegen den VfB Stuttgart (2:0) einen Muskelsehnenriss zugezogen. Erst zu Saisonbeginn war er nach mehr als 20 Monaten Pause wegen Kreuzbandrissen in die Mannschaft des deutschen Rekordmeisters zurückgekehrt.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel