vergrößernverkleinern
Sie werden zwar kaum gefordert, Benedikt Höwedes (Bild) und Kaan Ayhan glänzen aber beim 2:0 gegen die Hertha mit einer fehlerfreien Leistung. Schalkes Trainer Roberto Di Matteo verteilt ein Extra-Lob an Höwedes: "Ich bin so froh, dass er bei uns spielt."
Benedikt Höwedes holte mit Deutschland in Brasilien den WM-Pokal © getty

Weltmeister Benedikt Höwedes plant in seiner Karriere fest einen Wechsel in eine andere Liga.

"Das Ausland reizt mich", sagte der Kapitän von Schalke 04 der "Sport Bild": "Wann der Punkt dafür gekommen ist, weiß ich nicht. Ich habe mir hier sehr viel aufgebaut, vielleicht es irgendwann Zeit für etwas Neues."

Deshalb wolle er bei Vereinsführung und Fans keine falschen Hoffnungen schüren.

"Ich spiele da lieber von Anfang an mit offenen Karten und will hier nicht erzählen, dass ich für immer bleibe - und dann doch gehe", äußerte der 26-Jährige: "Das heißt aber nicht, dass ich jetzt im Winter oder im Sommer gehe."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel