vergrößernverkleinern
Timo Horn ist Torhüter des 1. FC Köln
Timo Horn bestritt bisher 15 Bundesligaspiele für den 1. FC Köln © Getty

Torwart Timo Horn vom 1. FC Köln findet: Außer Manuel Neuer muss er auf lange Sicht keine Konkurrenz in der deutschen Nationalmannschaft fürchten.

"Manuel Neuer ist ein außergewöhnlicher Torwart, für mich aktuell der beste der Welt. Es wird schwer, in absehbarer Zeit an ihm vorbeizukommen. Aber dahinter muss ich mich auf Jahre gesehen vor niemandem verstecken", sagte der 21-Jährige dem "kicker".

Auf die Frage, ob es für ihn unrealistisch sei, die Nummer eins im deutschen Tor zu werden, solange Neuer noch spielt, erklärte Horn: "Das würde ich so nicht sagen. Es kann immer etwas dazwischen kommen. Wer weiß, was in drei Jahren ist."

Der Kölner schränkte jedoch ein: "Aber Stand jetzt ist das extrem schwer. Neuer hat sich den Status verdient, die klare Nummer eins zu sein."

Horn erteilte dem FC Liverpool eine Absage und will lieber in der Domstadt bleiben: "Ich habe immer gesagt, dass ich beim FC bleiben will. Es ist zwar toll, wenn man das Interesse eines Klubs wie dem FC Liverpool weckt, aber im Moment kommt das für mich nicht infrage."

Die derzeitige Nummer drei der U 21 erklärte: "Natürlich ist es ein Traum, in der Champions League zu spielen. Aber man muss auch sehen, was für die eigene Entwicklung das Beste ist."

Und weiter: "Ich habe jetzt 15 Bundesligaspiele gemacht, zuvor zwei Jahre in der Zweiten Liga gespielt. Ich gehe Schritt für Schritt und will nicht irgendetwas überspringen und womöglich irgendwo auf der Bank sitzen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel