Video

Christoph Kramer hat seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen verlängert.

Derzeit ist der Weltmeister an Borussia Mönchengladbach ausgeliehen, über seine Rückkehr hatte es zuletzt immer wieder Diskussionen gegeben.

Nun teilte der Verein mit, Kramer habe seinen ursprünglich ohnehin bis 2017 laufenden Kontrakt bis 2019 verlängert.

"Nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen in Leverkusen musste ich nicht lange zögern, meinen Vertrag dort zu verlängern. Das Gesamtpaket mit Mannschaft, Trainer und dem Verein an sich passt einfach. Ich kenne Bayer 04 seit meiner Jugend, es war immer mein Traum, es dort in den Profikader zu schaffen. Das ist mir jetzt über den Umweg VfL Bochum und Borussia Mönchengladbach gelungen, und das ist ein großes Glücksgefühl für mich", erklärte Kramer.

"Mit Christoph Kramers Rückkehr zu seinem Stammverein Bayer 04 Leverkusen ist unser Konzept voll aufgegangen, junge und talentierte Spieler bei anderen Klubs auf hohem Niveau weiterzuentwickeln", freute sich Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade. "In Mönchengladbach und zuvor auch beim VfL Bochum hat Christoph große Leistungsschübe erlebt. Jetzt kehrt er als Nationalspieler und Weltmeister zu uns nach Leverkusen zurück - besser hätte es für Spieler und Verein nicht laufen können."

Video
x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel