vergrößernverkleinern
Alexander Otto bei der Mitgliederversammlung des Hamburger SV
Alexander Otto investiert in die Zukunft des HSV © Getty Images

Der ehemalige Aufsichtsrats-Chef Alexander Otto spendet dem Bundesligisten Hamburger SV zehn Millionen Euro für die Realisierung des neuen Nachwuchsleistungszentrums.

Damit legte der Unternehmer die Basis für den Bau des geplanten HSV-Campus in diesem Jahr. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2017 geplant.

"Das ist wirklich ein großer Schritt in der Entwicklung des HSV", sagte Klubchef Dietmar Beiersdorfer bei der Mitgliederversammlung am Sonntag: "Ich kann es kaum erwarten, bis der erste Bauabschnitt fertiggestellt ist."

Zuletzt wurde der Baubeginn immer wieder verzögert, weil die Finanzierung des Projekts nicht gesichert war.

"Ich bin überzeugt, dass die Weichen beim HSV mit der jetzigen sportlichen Leitung und dem Campus für eine erfolgreiche Zukunft gestellt sind", sagte Otto.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel