Video

Werder Bremen hat Abwehrspieler Jannik Vestergaard vom Ligarivalen 1899 Hoffenheim verpflichtet.

Der 22 Jahre alte Innenverteidiger erhält einen Vertrag bis 2018 und wird am Mittwoch erstmals mit seinen neuen Team trainieren.

"Wir sind uns einig, dass Jannik die perfekte Mischung aus Erfahrung und Entwicklungspotenzial mitbringt", sagt Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin. Der dänische Nationalspieler war bei den Kraichgauern in dieser Saison allerdings eher wenig zum Zuge gekommen.

"Jannik hat bei uns wichtige Schritte in seiner fußballerischen Entwicklung gemacht und den Sprung vom Jugend- bis zum Nationalspieler geschafft", sagte Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG 1899 Hoffenheim. Zuletzt aber sei Vestergaard mit seiner Rolle "nicht mehr zufrieden gewesen."

Bereits wasserdicht sind weitere Transferaktivitäten der Bremer im Torhüterbereich. Mit sofortiger Wirkung wechselt U-20-Nationalspieler Michael Zetterer vom Drittligisten Spvgg. Unterhaching an die Weser. Im Gegenzug wird Keeper Richard Strebinger bis zum Saisonde an Jahn Regensburg ausgeliehen.

"Mit Michael Zetterer bekommen wir eines der größten deutschen Torwarttalente in unsere Reihen", sagte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin. Zuvor hatten sich die Norddeutschen auf Leihbasis bereits die Dienste von Schlussmann Koen Casteels gesichert.

Weiterhin zum Kader gehört Stammkeeper Raphael Wolf. In der Hinrunde hatten die Bremer 39 Gegentore kassiert - mehr als jede andere Mannschaft der Bundesliga.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel