Video

Die Hängepartie ist beendet. Der Wechsel von Andre Schürrle zum VfL Wolfsburg ist perfekt.

Das Tauziehen um Andre Schürrle ist beendet.

Der deutsche Nationalspieler wechselt vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg. Dies bestätigte der Bundesligist gegenüber SPORT1.

Der Offensivspieler erhält bei den "Wölfen" einen Vertrag bis 2019.

Die Ablöse für den Weltmeister soll bei 32 Millionen Euro liegen. Damit wäre der Flügelstürmer der teuerste Einkauf der "Wölfe" in der Vereinsgeschichte und der teuerste Wintereinkauf in der Bundesligahistorie.

Insgesamt wäre Schürrle hinter Javi Martinez (zum FC Bayern/für 40 Millionen Euro) und Mario Götze (FC Bayern/37 Millionen Euro) der dritteuerste Bundesliga-Transfer überhaupt.

Der Wechsel wurde in den letzten Tagen immer konkreter.

"Es geht um Geld", hatte Manager Klaus Allofs erklärt, ohne auf Summen einzugehen. "Für den einen ist das viel, für den anderen wenig. Die Tatsache, dass keine Einigung erzielt wurde, zeigt, dass es für beide Klubs viel Geld sein muss."

Bei SPORT1 zeigte sich Allofs sichtlich erleichtert, dass der Transfer noch rechtzeitig über die Bühne ging: "Wir fühlen uns mit Andre Schürrle noch besser aufgestellt."

Am Montagmorgen hatte sich der Transfer angedeutet, nachdem Schürrles Name auf der offiziellen Transferliste auftauchte.

Bis zur Deadline um 18 Uhr wurden die unterschriebenen Verträge bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) eingereicht. 

Schürrle wurde zuletzt von Jose Mourinho nicht mehr in den Kader des FC Chelsea berufen, das Verhältnis schien zerrüttet.

Die Londoner selbst verpflichteten den Kolumbianer Juan Cuadrado vom AC Florenz.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel