vergrößern verkleinern
Dortmunder Fans präsentieren ein Plakat im der Aufschrift "Je suis Boyz Köln"
Einige Fans bekunden ihre Solidarität mit dem Kölner Fanklub "Boyz Köln" © imago

Hans-Joachim Watzke hat mit Empörung auf ein Plakat im Fanblocks von Borussia Dortmund während des Spiel gegen den VfB Suttgart (3:2) am Freitag reagiert.

Auf dem Banner mit der Aufschrift "Je suis Boyz Köln" signalisierten einige BVB-Fans ihre Solidarität mit der vom 1. FC Köln ausgeschlossenen Ultragruppierung "Boyz Köln".

Das Plakat war angelehnt an den Spruch "Je suis Charlie", mit dem Menschen zuvor weltweit ihre Anteilnahme für die Opfer des Terroranschlags auf das französische Satire-Magazin Charlie Hebdo zum Ausdruck gebracht hatten.

"Es ist geschmacklos, die Opfer auch noch zu verunglimpfen und zu verhöhnen. Davon distanzieren wir uns entschieden, das ist eine Frechheit! Wir werden rigoros dagegen vorgehen und alles versuchen, die Verantwortlichen zu bestrafen", sagte der BVB-Boss in der Bild-Zeitung.

Die Aktion werde mit Sicherheit Stadionverbote nach sich ziehen, erklärte Watzke weiter.

Die "Boyz Köln" waren nach einem Platzsturm im Spiel der Kölner gegen Borussia Mönchengladbach vor einer Woche von Verantwortlichen der "Geißböcke" aus dem Stadion verbannt. 

Video
x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel