vergrößernverkleinern
Hamburger SV-FC Bayern München-Julian Green
Julian Green (r.) im Zweikampf mit Juan Bernat vom FC Bayern © Getty Images

Julian Green steht nach dem Facebook-Wirbel der vergangenen Tage nicht im Kader des Hamburger SV für das Duell am Samstag (ab 15 Uhr LIVE im Sportradio Sport1.fm und im LIVETICKER) bei seinem Stammverein Bayern München.

Auch in der U23 der Hanseaten kommt die Leihgabe des deutschen Rekordmeisters nicht zum Einsatz - er hat auch offenkundig keine Lust, für die Reserve zu spielen.

"Spielpraxis ist immer wichtig. Aber die U23 ist kein Thema für mich", sagte Green am Freitag dem Münchner Merkur. Er bestätigte seinen umstrittenen Facebook-Eintrag vom Mittwoch, der einige Unruhe ausgelöst hatte.

"Mit mir hat keiner geredet, ich habe das aus der Presse erfahren", sagte er. Nach einem Gespräch mit Sportdirektor Peter Knäbel trainiere er "wie gehabt bei den Profis mit".

Zuvor hatte die Bild HSV-Sportchef Peter Knäbel mit den Worten zitiert, Green solle sich in der U23 aufdrängen: "Ich erwarte, dass die Spieler dann auch da spielen. Schließlich ist die U23 kein Abfallkübel, sondern das Flaggschiff der Ausbildung."

Überrascht von der Entwicklung zeigte sich Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge: "Wir leihen unsere Spieler aus, damit sie in der höchsten Klasse zum Einsatz kommen und sich weiterentwickeln. Das ist nun nicht der Fall", sagte der 59-Jährige: "Wir können und wollen dem Trainer des HSV natürlich nicht in seine Aufstellung reinreden. Nichtsdestotrotz ist diese Entwicklung bedauerlich.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel