vergrößernverkleinern
Marco Reus von Borussia Dortmund setzt gegen Leverkusen zum Schuss an
Marco Reus erzielte bislang vier Tore in dieser Saison © Getty Images

Dortmund und München - Trainer Jürgen Klopp interpretiert die Vertragsverlängerung von Marco Reus als positives Signal an den ganzen Verein. Um gegen Mainz zu gewinnen, ist aber nicht nur Reus gefordert.

Nur drei Tage nach dem 3:0-Sieg beim SC Freiburg verbuchte Borussia Dortmund den nächsten Erfolg.

Nationalspieler Marco Reus verlängerte am Dienstag seinen Vertrag beim BVB bis 2019 und trotzte damit den finanziellen Verlockungen anderer europäischer Topklubs. Dort hätte er deutlich mehr als die zehn Millionen Euro verdienen können, die er nun in Dortmund pro Jahr bekommen soll.

"Marco ist einfach ein Hotspot", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke stolz.

Dem auf Papier festgehaltenen Versprechen müssen nun aber auch Taten folgen. Der Champions-League-Finalist von 2013 steckt immer noch mittendrin im Abstiegskampf und empfängt am Abend den FSV Mainz 05 (ab 20 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Zum Sieg in Freiburg steuerte Reus zwar das wichtige Führungstor bei. So stark wie im Jahr 2012, als er Fußballer des Jahres in Deutschland wurde, ist er aber noch lange nicht.

Stattdessen waren die vergangenen Monate geprägt von einigen Formkrisen und noch mehr Verletzungen.

Dennoch sorgt das Bekenntnis zum Klub seiner Geburtsstadt für große Hoffnung in Dortmund. "Als Marco nach seiner Unterschrift in die Kabine kam, gab es Applaus", verriet Trainer Jürgen Klopp vor dem Spiel gegen seinen ehemaligen Verein.

Reus' Vertragsverlängerung wertete auch Klopp als positives Signal im Abstiegskampf: "Ich glaube an die Symbolkraft und hoffe, dass es auch am Freitag Applaus gibt."

Um das heimische Publikum auch während der 90 Minuten zu Jubelstürmen hinzureißen, reicht dem BVB ein Marco Reus allerdings nicht. "Wir sind nach wie vor in der Bringschuld. Ein Erfolgserlebnis ist dringend notwendig", weiß Klopp, dessen Team in dieser Saison erst einmal zwei Siege in Folge gelungen waren - am zweiten und dritten Spieltag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel