vergrößernverkleinern
Die Trauerfeier für Udo Lattek fand im im engsten Familien- und Freundeskreis statt
Die Trauerfeier für Udo Lattek fand im im engsten Familien- und Freundeskreis statt © SPORT1

Fußball-Legende Udo Lattek ist am Dienstagmittag im engsten Familien- und Freundeskreis in Köln beigesetzt worden.

Etwa 250 Trauergäste, darunter auch Fußballgrößen wie Wolfgang Niersbach, Erich Ribbeck, Christoph Daum, Reiner Calmund, Reinhard Rauball sowie Karl-Heinz und Michael Rummenigge nahmen Abschied von Deutschlands erfolgreichstem Vereinstrainer.

Liga-Präsident Rauball hielt die bewegende Trauerrede.

"Es ist ein ganz trauriger Tag. Wir verlieren einen ganz, ganz großen Trainer und Menschen", sagte der Dortmunder über den erfolgreichsten deutschen Coach: "Er ist nicht nur ein großartiger Trainer gewesen, der mit allen möglichen Pokalen und Meisterschaften dekoriert war, sondern auch ein feiner Mensch, ein bescheidener Mensch trotz seiner Größe im Sport."

Auch die Chefredaktion von SPORT1 nahm an der Trauerfeier für den langjährigen Doppelpass- und SPORT1-Ehrenexperten teil.

SPORT1 entsprach dabei der Bitte der Familie, keine Bilder fürs Fernsehen zu drehen.

Udo Lattek, der am 31. Januar nach langer Krankheit im Alter von 80 Jahren verstorben war, wurde mit einem kurzen Film über sein Leben und dem Lied "My way" von Frank Sinatra verabschiedet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel