vergrößernverkleinern
Daniel Ginczek traf doppelt für den VfB
Daniel Ginczek traf doppelt für den VfB © Getty Images

Dem Tabellenletzten VfB Stuttgart ist durch ein 3:1 (0:0) gegen Eintracht Frankfurt im Abstiegskampf ein wichtiger Sieg gelungen.

Daniel Ginczek (64./66.) war am 26. Spieltag per Doppelschlag der Matchwinner aufseiten der Schwaben, die nun 23 Punkte aufweisen. Das dritte Stuttgarter Tor ging auf das Konto von Alexandru Maxim (80.).

Haris Seferovic (51.) hatte die Eintracht mit 1:0 in Führung geschossen.

Der VfB war zuvor neun Spiele ohne Sieg geblieben und hatte dabei sechsmal kein Tor geschossen.

Borussia Dortmund kehrt zumindest in der Bundesliga auf den Erfolgsweg zurück: Drei Tage nach dem 0:3-Debakel in der Champions League gegen Italiens Rekordmeister Juventus Turin kam der Vizemeister beim abstiegsbedrohten Klub Hannover 96 zu einem 3:2 (1:1)-Erfolg.

Pierre-Emerick Aubameyang (19.) hatte die Borussia zwar in Führung gebracht, doch die Hannoveraner glichen durch Lars Stindl (31.) verdient aus. Der japanische Shinji Kagawa (57.) und erneut Aubameyang (61.), der zum zwölften Mal erfolgreich war, brachten die Borussia auf die Siegerstraße zurück. Erneut Stindl (82.) stellte den Endstand her.

Zuvor war Hannovers Leonardo Bittencourt (55.) wegen wiederholten Foulspiels vom Platz geflogen. Die Borussia war in den letzten beiden Bundesligaspielen ohne Torerfolg geblieben.

Auch dem SC Freiburg (25 Zähler) gelang zu Hause gegen den FC Augsburg durch ein 2:0 (0:0) ein Sieg, womit die Breisgauer die Abstiegsplätze verließen. Jonathan Schmid (71.) war der Schütze des 1:0, Nils Petersen (84.) machte alles klar für den Sport-Club.

Aufsteiger SC Paderborn und 1899 Hoffenheim trennten sich 0:0. Die Ostwestfalen rutschten auf Abstiegsplatz 17 ab und weisen 24 Punkte auf. Hoffenheims Ermin Bicakcic (65.) sah die Gelb-Rote Karte.

Werder Bremen kam derweil zu einem 1:1 (1:0) beim 1. FC Köln. Davie Selke (27.) traf zum Führungstor für die Hanseaten. Matthias Lehmann (88., Foulelfmeter) glich für die Geißböcke aus. Die Kölner bleiben weiter im Abstiegssumpf und vergaben zu Hause eine weitere Chance, sich mit einem Sieg vom Tabellenende abzusetzen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel