Werder Bremen will mit Manager Thomas Eichin verlängern.

Das bestätigte Aufsichtsratchef Marco Bode in der Kreizeitung.

"Wir sind zufrieden mit seiner Arbeit. Wir werden sicherlich in der nächsten Zeit Gespräche mit ihm über eine Verlängerung seines Vertrags führen", teilte Bode mit: "Und wenn man miteinander spricht, kann es auch mal schnell zu einer Entscheidung kommen".

Eichin kam im Februar 2013 zu Werder und folgte auf Klaus Allofs, der zuvor 13 Jahre im Amt war. Mit Thomas Schaaf und Robin Dutt musste der ehemalige Manager der Kölner Haie schon zwei Trainer entlassen.

"Thomas Eichin muss viele Entscheidungen treffen – und er ist ein Entscheider, diese Rolle liegt ihm von seiner Mentalität her", sagte Bode und fügte an: "Thomas Eichin ist ein Kämpfer, er fühlt sich in dieser Rolle nicht unwohl".

Bode verteidigt seinen Manager auch für dessen Aussagen gegen den FC Bayern München: "Es hat uns nicht geschadet. Natürlich wäre es schöner gewesen, wenn wir danach unentschieden gespielt hätten."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel