vergrößernverkleinern
Rainer Koch führt kommissarisch zusammen mit Reinhard Rauball den DFB
Rainer Koch ist Vorsitzender der Anti-Doping-Kommission des DFB © Getty Images

Rainer Koch, Vorsitzender der Anti-Doping-Kommission des DFB, fordert nach den Dopingvorwürfen gegen zwei Bundesligisten Aufklärung.

"Hier werden gravierende Vorwürfe geäußert, die selbstverständlich umfänglich aufgeklärt werden müssen. Befremdlich ist bei derartigen Vorwürfen allerdings, dass die Anti-Doping-Kommission nicht schon längst informiert worden ist", sagte Koch, der auch Vizepräsident des DFB ist.

Die Evaluierungskommission der Freiburger Sportmedizin hatte in ihrem Bericht erklärt, dass der Konsum von Anabolika in den "späten 1970er und frühen 1980er" an der Tagesordnung gewesen sei. Dies sei beim VfB Stuttgart "im größeren Umfang" der Fall gewesen und, "wenn auch nur punktuell nachweisbar" auch beim damaligen Zweitligisten SC Freiburg.

Koch will Einsicht in den Bericht nehmen: "Für uns sind die Veröffentlichungen neu, wir kennen weder Ergebnisse noch einen Bericht der Kommission und können deshalb auch zur Sache selbst nichts sagen. Um das Ganze seriös einordnen zu können, müssten wir den detaillierten Bericht kennen."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel